Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Sächsischer Weinwanderweg - Etappe 1 - Von Pirna bis Dresden-Pillnitz

Wanderung · Dresden-Elbland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Dresden Elbland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Stadtpanorama Pirna
    / Stadtpanorama Pirna
    Foto: Jens Dauterstedt, Dresden Elbland
  • / Burglehnpfad Pirna
    Foto: Jens Dauterstedt, Dresden Elbland
  • / Jagdschloss Graupa
    Foto: Dresden Elbland
  • / Weingut Zimmerling
    Foto: Stephan Böhlig, Dresden Elbland
  • / Ausschank Rogge
    Foto: Winzer Rogge, Winzer Rogge
  • / Pillnitzer Weinberg im Herbst
    Foto: Daniel Bahrmann, Dresden Elbland
  • / Weinberge Pillnitz
    Foto: Stephan Böhlig, Dresden Elbland
  • / Teppichbeet mit Bergpalais
    Foto: Antje Heinze, Schloss & Park Pillnitz
  • / Pillnitzer Lustgarten mit Fontäne und Bergpalais
    Foto: Antje Heinze, Schloss & Park Pillnitz
m 200 180 160 140 120 100 10 8 6 4 2 km
Wo einst die ersten großflächigen Weinberge an der Elbe auftauchten, beginnt der Sächsische Weinwanderweg: in Pirna.
leicht
12 km
5:00 h
140 hm
150 hm
Hier gibt es heute nur noch kleine Rebflächen, aber zahlreiche Zeugnisse des historischen Weinanbaus. Kulturelle Höhepunkte auf der 1. Etappe des Weinwanderweges sind die Richard-Wagner-Gedenkstätten in Graupa sowie das Schloss Pillnitz und die Weinbergkirche inmitten des Pillnitzer Königlichen Weinberges.

Autorentipp

  • Einkehren und sächsischen Wein probieren in Weingütern, gemütlichen Strausswirtschaften und Weinlokalen mit dem Prädikat "Besonders empfohlen im Weinland Sachsen" 
  • Herrliche Aussichtspunkte mit Blick in das Elbtal genießen
  • Historische Verkehrsmittel erleben
    - Weiße Flotte Sachsen GmbH www.saechsische-dampfschiffahrt.de
  • Reiseangebote (Wandern auch ohne Gepäck)
    - AugustusTours
    - Corso Reisen
Profilbild von Dresden Elbland Redaktion
Autor
Dresden Elbland Redaktion
Aktualisierung: 09.12.2020
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
203 m
Tiefster Punkt
116 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Romantik Hotel Deutsches Haus
Weingut Klaus Zimmerling
Winzer Winn - Wein mit Charakter
Straußenwirtschaft RoggeAusschank
Weinbau Donath
Lazy Laurich
Einkehr am Palmenhaus
BARRIQUE | Weine · Catering · Events
Makoschey´s Cafe am Malerweg

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Elbland Dresden e. V.
Dresdner Straße 7
01662 Meißen
Telefon: +49 3521 76350
Fax: +49 3521 763540
www.dresden-elbland.de
www.facebook.com/Saechsisches.Elbland

Start

Wanderparkplatz an der Elbe am Eingang Mockethaler Grund im Ortsteil Oberposta (132 m)
Koordinaten:
DG
51.012708, 13.872915
GMS
51°00'45.7"N 13°52'22.5"E
UTM
33U 420935 5651842
w3w 
///imbiss.bauen.winzerin

Ziel

Pillnitzer Landstraße

Wegbeschreibung

Manche Gäste und sogar Einheimische vermuten den Beginn der Sächsischen Weinstraße und des Sächsischen Weinwanderweges in Dresden-Pillnitz, da dort die ersten großflächigen Weinberge auftauchen. Aber die Stadt Pirna bildet aus gutem Grund den Start für beide Weinrouten: Zum einen dehnte sich das Weinanbaugebiet in seiner Blütezeit im 18. Jh. bis nach Pirna aus, zum anderen haben fleißige Freizeitwinzer auch hier in den 90er Jahren einige alte Terrassen in mühevoller Arbeit wieder aufgerebt.

Der genaue Startplatz zur 1. Etappe und damit zum gesamten Sächsischen Weinwanderweg ist der Wanderparkplatz an der Elbe an der Postaer Straße am Eingang Mockethaler Grund im Ortsteil Oberposta, wo es einige gut erhaltene Winzerhäuser und andere Zeugnisse des historischen Weinbaus gibt (u. a. Sandsteintreppen durch terrassierte Weinberge).
Zu Fuß erreicht man den Wanderparkplatz vom Bahnhof Pirna entweder über die Stadtbrücke Pirna, Fährstraße, Hauptplatz, Oberer Platz, Postaer Straße oder mit der Fähre F9 über Brückenstraße, Am Elbufer - Fahrt mit Fähre - Fährweg, Oberer Platz, Postaer Straße (jeweils ca. 30 min).      
Vom Wanderparkplatz aus geht es die Grundstraße den Mockethaler Grund hinauf, dann einen Serpentinenweg mit Gelb-Punkt-Markierung bis zum Burglehnpfad. Vorbei am Ehrenhain führt die weitere Wegemarkierung in nördlicher Richtung (Burglehnstr., Karl-Büttner-Str., Albert-Barthel-Str., Liebethaler Str., Tannenweg, Fichtenweg, Altjessen), bis wir auf den Weinbergweg stoßen und diesen bis zu einem Wegkreuz (Wegsäule) laufen, dann links abbiegen und weiter auf dem Grundmühlenweg, Brücke über Radeberger Straße (S177), Meiereiweg (ehemalige Meierei mit hübschem Teich) bis zur Lindenallee (evang. Pfarrkirche von 1902).
Diese führt rechts aufwärts, nach 600 m zweigt der Weinwanderweg ab (Lochmühlenweg) und bringt uns zum Graupaer Jagdschloss. Hier wurde anlässlich des 200. Geburtstages von Richard-Wagner eine moderne und multimediale Dauerausstellung zum Wirken Wagners eröffnet, ein Teil der Richard-Wagner-Stätten, zu denen auch das nahegelegene Lohengrin-Haus gehört. In dieser ältesten musealen Wohnstätte der Welt arbeitete der große deutsche Komponist und Dresdner Hofkapellmeister 1846 an seiner Oper „Lohengrin“. Gegenüber vom Parkplatz des Richard-Wagner-Museum laden eine Eisdiele und ein Spielplatz zum Verweilen ein.
Laut Wegemarkierung gelangen wir über die Richard-Wagner-Str., Badstraße, Lindengrundstraße zum Kleingraupaer Dorfplatz mit schön restaurierten Bauernhöfen und schließlich über die Kreuzerbergstraße und den Weinbergsweg in den schon zu Dresden gehörenden Ortsteil Oberpoyritz.
Dann kommen wir zur Rysselkuppe, ein Weinberg, der vom Weingut Klaus Zimmerling ökologisch bewirtschaftet wird.
Wir gehen den Bergweg weiter und erreichen den Pillnitzer Königlichen Weinberg, an dessen oberer Kante der Leitenweg mit großartigen Aussichten auf das Elbtal mit seinen Obstplantagen, auf die Weinbergterrassen und die kleine barocke Pillnitzer Weinbergkirche führt. Hier auf dem Leitenweg mit seinen alten Wärter- und Winzerhäuschen haben Pillnitzer Freizeitwinzer auch einen 800 m langen Weinlehrpfad mit interessanten Informationen zum Weinanbau geschaffen.
Wir erreichen die Wünschendorfer Straße und folgen ihr bis An der Schäferei bis zum ehemaligen Dorfplatz Am Rathaus in Pillnitz.

Dort ist das Ziel der 1. Etappe erreicht. Wer Zeit hat, sollte unbedingt noch einen Bummel durch den Pillnitzer Park mit seinen dendrologischen Besonderheiten anschließen – oder wiederkommen. Denn die gesamte Park- und Schlossanlage mit seinen Museen ist einen mehrstündigen Besuch wert. Zur Einkehr und zum Übernachten lädt das Schlosshotel Pillnitz mit Restaurant ein. Unweit vom Park kann in der Chocolaterie am Fliederhof ein reichhaltiges Sortiment an lokal produzierten Schokoladen aus der Region erworben werden und in der Backwirtschaft der Bäckerei Wippler kann man bei Kaffee und Kuchen den Tag ausklingen lassen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

  • Start: mit S-Bahn S1, S2 bis (H) Pirna, Bf weiter mit Fähre F9 (H Pirna, Fähre/Elbeparkplatz bzw. H Pirna Copitz, Fährstelle)
  • Ziel: mit Bus 63 ab (H) Dresden, Rathaus Pillnitz
  • Haltepunkt auf dem Weg (Pirna-Copitz): mit Zug RB 71 (Pirna - Neustadt (Sachsen) - Sebnitz), (H) Pirna, Copitz Nord (am BSZ für Technik und Wirtschaft Pirna)

Koordinaten

DG
51.012708, 13.872915
GMS
51°00'45.7"N 13°52'22.5"E
UTM
33U 420935 5651842
w3w 
///imbiss.bauen.winzerin
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

* 7-teiliges Wanderkartenset „Sächsischer Weinwanderweg“ (6,50 Euro) - Bestellung über den Buchhandel (ISBN 978-3-86843-124-7) oder über www.sachsen-kartographie.de (Karten-Shop, Wandertourenführer) oder über www.meierwerbung-dresden.de (Kartensets)

* Wander- und Radwanderkarte „Sachsischer Weinwanderweg“, Dr. Barthel Verlag (8,90 Euro) - Bestellung über den Buchhandel (ISBN 978-3-89591-227-6) oder über www.verlag-dr-barthel.de (Rad- und Wanderkarten, Zick-Zack-Faltung)

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist empfehlenswert.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
12 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
140 hm
Abstieg
150 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.